Hinweise zum Start des Schuljahres 2020/21

Liebe Schülerinnen und Schüler, werte Eltern,

ein ereignisreiches Schuljahr mit unerwarteten Entwicklungen liegt hinter uns.
Zunächst möchte ich mich bei allen Beteiligten für ihre Unterstützung bei der Bewältigung der Aufgaben des Distanzunterrichts bedanken.
Das neue Jahr steht nun in den Startlöchern und leider befinden wir uns weiterhin in einer Pandemiesituation. Grundsätzlich findet Schule mit allen Beteiligten ohne Einschränkungen statt. Alle Schülerinnen und Schüler sind verpflichtet, die Schule zu besuchen… Damit das auch auf Dauer so bleibt, müssen wir nach Möglichkeit Infektionen mit dem Corona-Virus vermeiden.

In den Schulen erhalten alle Schülerinnen und Schüler zum gegenwärtigen Zeitpunkt das volle Betreuungs-und Unterrichtsangebot.
Beim Unterricht im regulären Klassen- und Kursverband müssen keine Mindestabstände zwischen den Schülern und den Lehrkräften eingehalten werden.

Folgende Regeln sind zu beachten (Hygieneplan):

  • Im Unterricht und auf dem Pausenhof besteht keine Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung (MNB).
    Die Mund-Nase-Bedeckung ist vorbeugender Infektionsschutz und ist daher innerhalb des Schulgebäudes zu benutzen, da dort Abstände nicht eingehalten werden können.

    Kann eine Mund-Nase-Bedeckung (MNB) aus gesundheitlichen Gründen nicht getragen werden, ist dies in geeigneter Weise glaubhaft zu machen. Dies gilt auch entsprechend der Thüringer Verordnung zur weiteren Verbesserung der erforderlichen Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus.

    Ein ärztliches Attest muss nicht zwingend Diagnosen oder ähnliches beinhalten, es muss aber klar vom Arzt formuliert werden, dass das Tragen einer MNB aus gesundheitlichen Gründen nicht zulässig ist. Dies kann der Arzt auf einem Rezept/Formular o.ä. verbal genauso festhalten.
  • 30 Sekunden Hände waschen nach jedem Toilettengang und vor jeder Mahlzeit.
  • Verzicht auf Körperkontakt -> Keine Umarmungen oder Hände schütteln.
  • Hust- und Niesetikette einhalten.
  • Alle Erziehungsberechtigten und Personen, die die Schule betreten, müssen sich im Sekretariat anmelden und ihren Namen und ihre Telefonnummer hinterlassen.
  • Es gilt ein Betretungsverbot der Schule für alle, die sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet aufgehalten haben. Diese Personen können zum Negativnachweis einer Infektion einen aktuellen Test zur Aufhebung des Betretungsverbotes beibringen.
  • Personen, Kinder und Jugendliche die mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert sind oder entsprechende akute Symptome zeigen, dürfen die Schule nicht betreten. Bitte informieren Sie umgehend die Schule.
  • Beim Auftreten akuter Corona-Symptome während des Schulbesuchs werden die betreffenden Schülerinnen und Schüler isoliert und die Erziehungsberechtigten informiert. Dabei wird den Eltern empfohlen, umgehend telefonisch mit dem Kinder- oder Hausarzt oder dem kassenärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 116 117 (deutschlandweit) Kontakt aufzunehmen.
  • Für die Schülerbeförderung gelten die allgemeinen Regelungen für MNB im Personennahverkehr

Bei Fragen können Sie sich gerne telefonisch oder per Mail an uns wenden.
Noch nie waren gegenseitiges Verständnis, Empathie, und ein konstruktives Miteinander so wichtig wie in der gegenwärtigen Situation. GEMEINSAM geht das!!!


G. Hörschelmann
Schulleiterin

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Hier anmelden

Ältere Meldungen
Aktuelle Termine
  • Keine anstehenden Termine
AEC v1.0.4