Ergebnisse der Projektarbeiten erfolgreich präsentiert

In den vergangenen Wochen haben die Schüler der beiden zehnten Klassen ihre Projektarbeitsergebnisse erfolgreich vorgestellt. Das Themenspektrum gestaltete sich dieses Jahr ohnehin sehr breit gefächert, die vielfältigen kreativen Ideen,  Anschauungsmethoden und gut gewählten Lokalitäten der Präsentationen setzten jedoch noch eins drauf. Allerdings mussten sich einige Abschlussklässler in dieser letzten Runde auch noch einmal richtig ins Zeug legen, da der Aufwand und das Niveau für das Erstellen einer umfassenden Facharbeit ganz einfach unterschätzt wurden. Der Großteil der Schüler konnte diese Chance erfolgreich nutzen.

Begegnungen mit Vergangenheit und Gegenwart – Ein Stadtrundgang in meiner Heimatstadt Vacha

So machten sich beispielsweise die Schüler aus Frau Norweys Gruppe auf zu einem Stadtrundgang, der die Heimatstadt Vacha historisch, kulturell und touristisch näher bringen sollte. Auf viele – im Alltag oft übersehene – Highlights wurden die Augen der Betrachter bewusst gelenkt, interessante Details erläutert und unterhaltsam vorgestellt.
Lisa Schüler, Cedric Jacob, Jessica Christoph, Jacqueline Wolf als Stadtführer unterwegs: „Begegnungen mit Vergangenheit und Gegenwart“

Die freiwillige Feuerwehr – mehr als ein Ehrenamt

 
„Die Freiwillige Feuerwehr – mehr als ein Ehrenamt“ stellten John-Robin Piske, Conrad Gotthardt, Lukas Lange und Justin Mosebach bei einem Vorort-Termin der Feuerwehr Vacha unter Beweis.

Schuluniformen – Einheitslook kontra Markenwahn?

Chantal Zweinert, Melissa Kemptner, Jonas Adler und Isabell Löwe lieferten sich eine Diskussion zur Thematik „Schuluniformen – Einheitslook kontra Markenwahn“.

 

Ihre Argumente  belegten sie auch mit Ergebnissen aus dem einwöchigen Schülerexperiment. Jeden Tag das gleiche Outfit – für die meisten schon nach einer Woche langweilig …

Welchen Stellenwert hat die Kosmetik in der heutigen Gesellschaft?

Erfahrungen aus dem Schönheitssalon plauderten Lisa Marie Eitzert, Anna-Sophie Pfaff, Marie Schwestka und Jessica Stockmar aus.

Nein! Sie widmeten sich dem Thema „Welchen Stellenwert hat die Kosmetik in der heutigen Gesellschaft?“ mit aller nötigen Ernsthaftigkeit, verwiesen auf zahlreiche Klischees, aber auch auf allerneuste Erkenntnisse.

 

Auch die Lehrerinnen Frau Heß und Frau Römhild unterzogen sich einer Schönheitsbehandlung!

Unsere Region – eine Kulturlandschaft?

Anna Züchner, Anna Laura Rosenbusch, Pauline Reifke und Celine Hobert erörterten die These „Unsere Region – eine Kulturlandschaft?“ Mit einem klaren „Ja“ und einem Knaller als Beweis untermauerten sie ihre Behauptung: Der Drei-Seiten-Hof der Familie Reifke!

Frau Taube erhielt sogar ein Modell eines typischen Fachwerkhauses für das Schulmuseum.

Lieder – bewegen – verbinden – verändern!

Wow!! Was für ein Thema!
„Lieder – bewegen – verbinden – verändern!“ Betreuerin Frau Rüger mit ihrer Gruppe: Vivienne Klein, Justin Krug, Tim Wagner und Jonas Stobinski.

Nicht nur in Wort und Bild, sondern vor allem durch die musikalische Interpretation  wurden verschiedene Genre, Epochen hinsichtlich der drei Aspekte wirkungsvoll vorgestellt.

Instrumentale Unterstützung gewährte dabei auch Frau May, die stets den richtigen Ton angab.

Unsere Pflanzen – die bessere Chemie für Schönheit und Gesundheit?

Lukas Fischer, Zoè Spangenberg, Julia Ritter und Sebastian Tokar beschäftigten sich mit einem sehr umfassenden, aber äußerst populären Thema: “ Unsere Pflanzen – die bessere Chemie für Schönheit und Gesundheit?“ Sie stellten eine ganze Reihe provokanter Thesen auf, belegten diese mit Wissen über die Wirksamkeit der heimischen Pflanzen …. und haben sogar einige Heil- und Küchenkräuter in einer selbst erbauten Kräuterspirale vor dem grünen Klassenzimmer arrangiert.

Tattoos – Körperkult oder Verunstaltung?

Leon Nube, Marvin Köhler, John Pascal Appelfelder und Lienhardt Siegl setzten sich mit der Streitfrage „Tattoos – Körperkunst oder Verunstaltung“ auseinander.
Sie analysierten historische Aspekte, die Ursachen für die derzeitige ungeheure Beliebtheit dieser Körpergestaltung, aber auch rechtliche Bestimmungen und gesundheitliche Risiken.

Coca Cola – ein Getränk erobert die Welt!

Katja Krug, Paola Reum, Maria Schiffhauer und Jannik Fleischer bewiesen , dass es sich bei Coca-Cola sehr wohl um ein Kultgetränk handelt, legten Ursachen für den ungeheuren Erfolg dar, stellten Marketing- Konzepte vor und natürlich durfte auch eine Verkostung diverser Cola-Mixgetränke nicht fehlen.

Alkohol versus Cannabis – Sucht oder Segen

Einem kontroversen Thema stellten sich Emily Banz, Janina Lorbeer, Emily Christoph und Lisa Schüler:

„Alkohol versus Cannabis – Sucht oder Segen? – Leider fehlt uns ein Foto dieser Projektgruppen-Präsentation.

 

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Hier anmelden

Ältere Meldungen
Aktuelle Termine
  • 21.08.2018Klassenfahrt - Klassen 8ab
  • 21.08.201819.00 Uhr ELTERNABEND - Klassen 6ab
  • 28.08.201819.00 Uhr ELTERNABEND - Klasse 5b
  • 29.08.2018Klassenfahrt - Klassen 6ab
AEC v1.0.4