Mondbeobachtung bei -7°C

Am Dienstagabend (22.1.19) trafen sich 9 Schüler aus der 10a, 2 Muttis, Frau Norwey, Frau Fischer und Frau Polzin um 19.15 Uhr auf dem Schulhof. Wir wollten den Mond mit dem Schulfernrohr (Teleskop) beobachten und auch ein paar Sternbilder suchen. Es war eisig kalt, doch wir wurden mit einem klaren Himmel belohnt. Damit war es auch möglich, einige Fotos durchs Teleskop zu machen.

von Niels aufgenommen

Bild des Monats Dezember 2018

Herzlichen Glückwunsch Selina Parzanka aus der 7b, zum Bild des Monats Dezember 2018.

Schon allein mit einem grafischen Muster und einer ausgewählten Farbe, lässt sich eine Stimmung erarbeiten. Mit einem Bildausschnitt aus einer Zeitschrift in Szene gesetzt.
Ein wunderschönes Ergebnis.

Wie sieht denn nun das Berufsbild des Grafik-Designers aus?

Grafikdesigner/in
Schon dein ganzes Leben lang warst du ein kleiner Künstler: Zum Geburtstag von Verwandten und Freunden gab es grundsätzlich selbst gebastelte Karten und Bilder. Im Unterschied zu solch sonst eher verhassten Geschenken waren deine kleinen Kunstwerke für dein Alter jedoch schon etwas besonderes und die freudigen ‚Aaaahs‘ und ‚Oooohs‘ der Beschenkten ausnahmsweise nicht gespielt. Selbst deine gebastelte Kindergarten-Laterne für St. Martin sah aus wie gekauft und dein Kinderzimmer glich einer Galerie, überall hingen selbst gemalte Bilder und Collagen. Wenn du dich hier wieder findest, solltest du eine Ausbildung als Grafikdesigner machen, denn damit kannst du dein künstlerisches Talent zum Beruf machen. Zu den Hauptaufgaben eines Grafikdesigners gehört es, grafische Kommunikationsmittel zu kreieren. Das sind beispielsweise Firmenlogos, Internetauftritte oder Anzeigenwerbung. Nach der abgeschlossenen Ausbildung zum Grafikdesigner hast du viele verschiedene Unternehmensbereiche zur Auswahl, in denen du arbeiten kannst. Ob in Werbeagenturen, im Bereich Öffentlichkeitsarbeit oder in Zeitungsverlagen, die Branche bleibt dir überlassen.
https://www.ausbildung.de/berufe/grafikdesigner/

Bild des Monats November 2018

Herzlichen Glückwunsch Leander Jakob aus der Klasse 6 b, zum Bild des Monats November 2018.
Zu Beginn der Arbeit fertigten wir Frottagen nach Max Ernst an, schnitten einige aus und klebten diese auf ein separates DIN A 4 Blatt. Eine weitere Gestaltung der Arbeit wurde mit Wasserfarben, Deckweiß und Buntstift fortgesetzt. Das ist Leander besonders gut gelungen.

Frohe Weihnachten und einen guten Start in das Jahr 2019

Lesemeister der Regelschule im Wettstreit

Auch in diesem Schuljahr stand das Vorlesen wieder im Mittelpunkt des Deutschunterrichts der beiden 6. Klassen. Und passend zur Adventszeit lieferten sich die vier besten Vorleser wahrlich eine Lese-Battle in der weihnachtlich geschmückten Aula. Ganz unter dem Motto: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil! – stellten alle Kandidaten ihre Lieblingsbücher kurz vor und versetzten ihre Zuhörer in die aufregendsten, lustigsten, gruseligsten und abenteuerlichsten Situationen, die ihr euch überhaupt vorstellen könnt. Als jedoch Leander Jacob aus „Die langweiligste Schule der Welt“ einige Passagen zum Besten gab, konnten sich viele ein zustimmendes Lachen nicht verkneifen. Mit „Sams im Glück“ konnte Anna Konschak vor allem durch ihre abwechslungsreiche Stimmtechnik und szenische Vortragsweise überzeugen. Einen ganz verrückten Lesespaß stellte Lennard Werbach in seinen „1000 Gefahren der Geisterstunde“ vor. Unglaublich,  man kann als Leser selbst über den Fortgang der Story entscheiden. Auf „Die Insel der blauen Delphine“ nahm uns Tim Wingold mit und wir konnten einen kleinen Eindruck von dem abenteuerlichen, aber auch einsamen Leben eines Indianermädchens gewinnen. In der zweiten und entscheidenden Runde mussten sich alle einem völlig unbekannten Text widmen, was natürlich immer eine Herausforderung darstellt. Luca Tittel stellte hierfür großzügig sein Lieblingsbuch „Lucifer“  zur Verfügung.

Die Jury wurde von Lucien Balzer aus der Klasse 7b, dem Schulsieger des Vorjahres und wohlgemerkt: zweitbesten Vorleser des Wartburgkreises 2018!!,  unterstützt.

Die Lese-Meister: Tim Wingold, Vorjahressieger Lucien Balzer, Anna Konschak, Leander Jacob und Lennard Werbach

Als Lesekönigin der Regelschule Unterbreizbach  wurde Anna Konschak „gekürt“, aber auch die anderen Superleser wurden mit tollen Buchpreisen – Ganz klar, die Leseratten brauchen neues Futter!! – und Urkunden der Stiftung Lesen geehrt. Ein großes Dankeschön an den Förderverein, der die Lektüre – wie jedes Jahr – gesponsert hat.

Sowohl  Vorleser als auch Zuhörer verlebten eine abwechslungsreiche Stunde mit vielen interessanten Lesetipps und vielleicht liegt das eine oder andere Buch dann bald unter dem Weihnachtsbaum!

Frau Heß und Frau Schneider danken allen Mitstreitern und wünschen euch eine schöne, gemütliche Lese- Weihnachtszeit!

Hier anmelden

Ältere Meldungen
Aktuelle Termine
  • 19.02.201913:30 Uhr DIENSTBERATUNG
  • 20.02.201919.00 Uhr - ELTERNABEND KLASSEN 8a und 8b
  • 20.02.201919.00 Uhr - ELTERNABEND KLASSEN 10a und 10b
  • 21.02.2019 13:15Arbeitsgemeinschaft "Digitale Zukunft" für Klassen 6 bis 9
AEC v1.0.4