Autorenarchiv

ACHTUNG – Weiteres Corona Update

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

seit dem 01.12. 2020 ist für die Schullandschaft in Thüringen die Corona- Ampel auf gelb geschaltet. Das bedeutet bis auf weiteres eine Mischung aus Präsenzunterricht und Homeschooling. An diese Anordnung des Kultusministeriums müssen wir uns halten!

Das Wichtigste ist, dass die Klassen 5 und 6 nur noch im Klassenverband, stets im gleichen Raum  und stets bei den gleichen Lehrern unterrichtet werden. Diese Lehrer stehen damit nicht mehr für den Unterricht in den übrigen Klassen  zur Verfügung.

Dadurch können die Schüler der 5. und 6. Klassen vollständig im Präsenzunterricht verbleiben.

Das Coronavirus hat nun auch unsere Einrichtung erreicht. Allerdings gibt es nur einen bestätigten Fall. Was uns weit mehr zu schaffen macht, ist der hohe Krankenstand in der Lehrerschaft. Das erfordert einen enormen Planungsaufwand mit vielen unbekannten Größen.

Ab Klasse 7 gibt es in den nächsten zwei  Wochen eine Mischung aus Präsenzunterricht und Homeschooling.

Die Klassen 7a, 8a, 9a werden in zwei Gruppen (A, B) geteilt. In den anderen Klassen ist das nicht vonnöten, da aufgrund der Anzahl der Schüler und der Größe des Raumes der Mindestabstand eingehalten werden kann.

In der Woche vom 7.-11.12. werden die B-Gruppen der Kassen 7a, 8a und 9a im Homeschooling unterrichtet. Für die Woche vom 14. – 18.12. ist ein Wechsel vorgesehen.

Alle Schüler im Homeschooling, in Quarantäne bzw. im Krankenstand informieren sich in der Schulcloud über ihre Aufgaben. Diese sind gewissenhaft zu erledigen.

WICHTIG! Bitte täglich auf die Homepage und den Vertretungsplan schauen und sich über die aktuelle Situation informieren!

Sollte es mit der Realisierung der Aufgaben über die Cloud  ein Problem geben, wenden sie sich bitte an die Klassenlehrerin bzw. den Klassenlehrer.

Unser aller Ziel muss es sein, die Schule für unsere Schüler so lange wie möglich im Präsenzunterricht zu halten. In der kommenden Woche sind bis auf drei halbe Klassen alle Schüler in der Schule.

Nur gemeinsam, mit Verständnis, Unterstützung und ehrlicher Kommunikation, wird es uns gelingen, die Krise zu überstehen. Es geht um unser Aller Wohl und besonders auch um die Zukunft der Schülerinnen und Schüler.

In diesem Sinne… bleiben sie gesund!

G. Hörschelmann
Schulleiterin

Weitere Anpassung der Kriterien für die Kinder-Notbetreuung in der Schule

Das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (TMBJS)  hat mit Wirkung ab Donnerstag, 26. März 2020, den Kreis der Kinder, für die eine Notbetreuung an der Schule angeboten werden kann, angepasst.

  • So werden nun auch Kinder, bei denen nur ein Elternteil unmittelbar mit der Versorgung von kranken und pflegebedürftigen Personen im Gesundheits- und Pflegewesen betraut ist, zur Notbetreuung zugelassen. Eltern benötigen eine Bescheinigung ihres Arbeitgebers, dass sie zu diesem Personenkreis gehören. 
  • Weiterhin sind Kinder mit in das Notbetreuungsprogramm aufgenommen worden, deren Betreuung aus Gründen des Kinderschutzes angezeigt ist. Für eine Aufnahme solcher Kinder in die Notbetreuung ist nun eine Bescheinigung des zuständigen Jugendamtes ohne Begründung notwendig.
  • Weitere Anpassungen betreffen eine kleine Anzahl von Berufsgruppen. 

Alle Informationen zur angepassten Regelung sind im aktuellen Hinweisschreiben des TMBJS nachzulesen. (<== Bitte hier klicken)

2- tägiges Schülervertreterseminar am 19. und 20.2.2019

Organisiert durch die Schulsozialarbeit, erhielten die Klassensprecher, ihre Stellvertreter sowie der Schülersprecher und seine Vertreter, eine Einladung zu einem zweitägigen Schülervertreterseminar (SV) durchgeführt von 2 Jugendbildungskoordinatoren der Friedrich- Ebert -Stiftung aus Erfurt. Insgesamt 15 Vertreter der Klassenstufen 5-9 folgten der Einladung und ließen sich auf 2 spannende, lehrreiche Tage ein.

Durch viele spielerische Elemente schlug die zu Beginn gespannte Stimmung schnell in eine produktiv – euphorische um. Es wurde erörtert wie der ideale Klassensprecher bzw. Schülervertreter sein sollte, welche Aufgaben und Pflichten, aber natürlich auch welche Rechte eine SV-Vertretung haben sollte und welche Erfahrungen bisher gemacht wurden.

Es wurde viel reflektiert und viel geübt. Es gab Rollenspiele zur SV-Arbeit in denen Sitzungen mit verschiedenen Zuständigkeitsbereichen zelebriert wurden, mit allem was dazu gehört, vom Keksbeauftragten, Protokollanten, Sitzungsleiter, bis hin zu verschiedenen Methoden um Pläne ergebnisorientiert zu strukturieren und letztendlich darüber demokratisch abzustimmen – alle Beteiligten füllten ihre Rolle ernsthaft , aber auch mit viel guter Laune, aus.

Am Ende gab es noch eine Lektion im Projektmanagement – unsere Schülervertreter entwickelten und planten eigene Projekte um die Schülersituation in der Schule aus ihrer Sicht zu verbessern; so möchten sie z.B. dafür sorgen, dass in jedem Klassenraum eine Uhr angebracht wird. Anhand der „ZWUP“ Methode wurden Probleme erörtert und Lösungsvorschläge aufgeschrieben.

Die beiden Koordinatorinnen zeigten sich beeindruckt von den Arbeitsergebnissen und versprachen im nächsten Jahr wieder zu kommen um mit Rat und Tat zu unterstützen.

Alle Teilnehmer erhalten ein Teilnahmezertifikat und damit es richtig los gehen kann mit der neuen Schülervertretung an der RS Unterbreizbach, wurde der ehemalige Reli-Raum zum Raum der SV umfunktioniert. Hier soll in Zukunft getagt, geplant und für das Wohl aller Schüler, gearbeitet werden.

Nähere Infos hierzu erfolgen in Kürze durch die Schülervertretung….

Frohe Weihnachten und einen guten Start in das Jahr 2019

Etwas für die Umwelt getan und Anerkennung geerntet


Der letzte Schultag vor den Osterferien wurde auch in diesem Jahr wieder als traditioneller „Umwelttag“ durchgeführt.

Alle Schülerinnen und Schüler sammelten in ihren Heimatorten und -Regionen entlang von Straßen und Wegen Müll und Unrat und leisteten damit einen aktiven Beitrag für den Schutz unserer Umwelt.

Von der Stadt Vacha haben wir als Anerkennung der Leistungen ein persönliches Dankschreiben vom Bürgermeister, Herrn Müller und eine Geldspende an den Förderverein in Höhe von 125,- Euro erhalten.

Im Namen der gesamten Schule bedanken wir uns hiermit für diese großzügige Unterstützung.
Wir werden das Geld für die weitere Ausgestaltung und Verbesserung der Lern- und Lehrbedingungen an der Regelschule am Ulsterberg gut verwenden.

 

Der Förderverein der Regelschule Unterbreizbach e. V.

Mit dem richtigen Ton

Anfang Dezember 2017 wurde in den beiden 6. Klassen ein Lese- und Vorlesewettbewerb durchgeführt. Dabei ging es vor allem auch darum, den besten Ton beim Vorlesen zu treffen.

(Zum Beitrag über diesen Wettbewerb kommt man über diesen Link! <== Bitte klicken!!)

Um den (geformten) Ton ging es aber auch im Fach Werken bei Frau Fischer.
Passend zum  Lesewettbewerb wurde durch Schüler(innen) der 6. Klassen diese Figurengruppe mit dem Titel „(Vor)Lesekreis“ erschaffen. 

Das Kunstwerk kann im Original vor dem Sekretariat besichtigt werden.

Workshop-Graffiti – Wer macht mit?


Graffiti, italienisch Singular Graffito, steht als Sammelbegriff für thematisch und gestalterisch unterschiedliche sichtbare Elemente, zum Beispiel Bilder, Schriftzüge oder Zeichen, die mit verschiedenen Techniken auf Oberflächen oder durch deren Veränderung im privaten und öffentlichen Raum erstellt wurden. Die Graffiti werden oftmals unter Pseudonym und illegal gefertigt.

Ersteller von Graffiti, insbesondere wenn sie Sprühdosen verwenden, werden oft Sprayer genannt.
Die Akzeptanz und Definition von Graffiti ist unterschiedlich geprägt. Werden nicht genehmigte Graffiti in der öffentlichen Wahrnehmung, insbesondere in der westlichen Welt meist als Form des Vandalismus betrachtet, werden sie von anderer Seite auch als Form der Kunst anerkannt.

(Quelle: Wikipedia – https://de.wikipedia.org/wiki/Graffiti)

Wer möchte sich selbst einmal als Sprayer ausprobieren und sein eigenes kleines „Kunstwerk“ erstellen bzw. gemeinsam mit anderen Sprayern eine ganze Wand gestalten – und das natürlich ganz legal?

Dazu gibt es am 24., 25. und 26.07.2017 in unserer Schule die Gelegenheit

Anmelden können sich alle interessierten Schüler(innen) unserer Schule bis zum 19.06.2017:

  • direkt bei Frau Raßbach oder
  • bei den Kunstlehrerinnen (Frau Klinzing, Frau Norwey)
  • über das Online-Formular auf der Seite Graffiti-Projekt.

Alle näheren Informationen und die Möglichkeit zum Anmelden findet Ihr auf der Internetseite zum Graffiti – Projekt (Bitte hier klicken).

 

Einladung zum Tag der Offenen Tür

Am Samstag, den 18.02.2017 von 09:30 bis 11:30 Uhr öffnet die Regelschule „Am Ulsterberg“ im Unterbreizbacher Ortsteil Räsa ihre Türen, um allen zukünftigen Schülerinnen und Schülern, ihren Eltern aber auch allen anderen Interessierten Einblicke in das Lehren, Lernen und Leben in der Schule zu geben.

An diesem Tag besteht die Möglichkeit, die verschiedensten Aktivitäten innerhalb und außerhalb des Unterrichts kennen zu lernen, mit der Schulleitung sowie den Lehrerinnen und Lehrern ins Gespräch zu kommen. Durch Schülerinnen und Schüler der verschiedenen Klassenstufen werden Inhalte und Ergebnisse ihrer vielfältigen schulischen Tätigkeiten präsentiert.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch,

die Lehrer(innen), Schüler(innen) und der Förderverein der Regelschule Unterbreizbach

Frohe Weihnachten und einen guten Start in das Jahr 2017

weihnachten_2016_1

christmas-1909456_1920

Jetzt mitmachen – Befragung zu Freizeitmöglichkeiten in Eurer Region

Noch bis zum 30.11.2016 können Kinder und Jugendliche an einer Umfrage zu den Freizeitangeboten in der Wartburgregion teilnehmen.
Wir möchten von euch wissen, wie ihr eure Freizeit gestaltet, wie gut die Freizeiteinrichtungen für euch erreichbar sind und welche Angebote ihr euch zukünftig wünscht.

Als Dankeschön fürs Mitmachen werden 5 Freikarten für einen Tagesaufenthalt im Freizeit- und Sportbad „aquaplex“ verlost.

Wenn ihr daran teilnehmen wollt, dann klickt einfach auf den nachfolgenden Link. Damit gelangt ihr direkt zu dem Fragebogen, auf dem 10 Fragen durch Anklicken und Auswählen bzw. durch direkte Eingaben beantwortet werden sollen. Wer noch an der Verlosung der Freikarten für das Bad „aquaplex“ teilnehmen möchte, trägt am Ende der Befragung noch seine Adresse ein.

⇒ Hier geht es direkt zur Online-Befragung (Bitte hier klicken!!!)

Wenn ihr Fragen zu der Teilnahme habt oder weitere Informationen zu der Befragung braucht, kommt in das Büro der Schulsozialarbeit!

Hier anmelden

Ältere Meldungen
Aktuelle Termine
  • Keine anstehenden Termine
AEC v1.0.4