Schule mit Herz

Gemeinsam sich und anderen etwas Gutes tun…das war die Intention des Spendenlaufs der Schüler im Rahmen des fünfzigjährigen Schuljubiläums der Regelschule Räsa/ Unterbreizbach. Alle liefen für den guten Zweck und ließen sich pro Kilometer sponsern. Die Sponsoren – Eltern, Großeltern, Verwandte, Firmen, Handwerksbetriebe spendeten einen vereinbarten Betrag pro Kilometer und am Aktionstag liefen dann alle so viele Runden wie möglich. Und die Schüler zeigten wahrlich Eifer. So manchem mussten die Lehrer regelrecht Einhalt gebieten. Es dauerte eine ganze Weile bis die Sponsorengelder bei den Klassenlehrern oder auf dem Konto des Schulfördervereins eintrudelten, aber letzte Woche konnte man einen Strich unter die Endsumme setzen. 3502 Euro. Während einer Schülervollversammlung wurde darüber diskutiert, wem der Betrag letztendlich zukommen solle. Im Vorfeld war man davon ausgegangen, dass ein Teil des erlaufenen Geldes für die Gestaltung des Schulhofs verwandt wird. Während der Diskussion meldete sich ein Schüler mit den Worten: „Wir sind nicht damit einverstanden, dass ein Teil des Geldes in die Schule fließt, denn wir haben doch schon alles… Die kranken Kinder haben es eher verdient.“ In der Abstimmung wurde der Vorschlag durch die Schüler mehrheitlich angenommen. Man beschloss, den Betrag zu halbieren und an zwei Einrichtungen zu spenden: an das Kinderhospiz Mitteldeutschland sowie den ambulanten Hospizdienst des Wartburgkreises, der gegenwärtig 23 kranke Kinder und deren Familien betreut. Voller Freude nahm Johanna Weymar, Koordinatorin des ambulanten Hospizdienstes des Wartburgkreises, den Scheck entgegen und bedankte sich im Namen der Kinder.

Matthias Münch, Mitarbeiter des Kinder- und Jugendhospiz Mitteldeutschland, nahm voller Dankbarkeit den zweiten Teil des Erlöses des Spendenlaufs der Schulgemeinschaft im Namen der erkrankten Kinder und deren Familien entgegen. Mit der Spende von 1751 Euro an das Kinder-und Jugendhospiz in Tambach-Dietharz unterstützt die Schule die Aktion „Antenne Thüringen Weihnachtsengel“. Stellvertretend für die Schulgemeinschaft nahmen die Schüler der Klasse 10a die Ehrenurkunde „Schule mit Herz“ aus den Händen von Matthias Münch entgegen. Sie waren während der Vorbereitung und Durchführung des Fünfzigjährigen Schuljubiläums immer wieder besonders aktiv in Erscheinung getreten. Im Vorfeld informierte Matthias Münch, ehrenamtlicher Spendenengel, über die Hospizarbeit. Er klärte darüber auf, warum das Kinderhospiz auf Spenden angewiesen ist und dass besonders die Schulen aktiv an der finanziellen Unterstützung der Kinder und ihrer Familien beteiligt sind.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Hier anmelden

Ältere Meldungen
Aktuelle Termine
  • 06.04.2020Osterferien
  • 27.04.202014:00 - 17:30 Uhr ELTERNSPRECHTAG - AUSFALL !
AEC v1.0.4